Kupplungszylinder oder Leitung undicht

Antworten
R25_GTX
Beiträge: 13
Registriert: 08.08.2018, 08:55
Wohnort: Sailauf

Kupplungszylinder oder Leitung undicht

Beitrag von R25_GTX » 23.11.2018, 15:15

Hallo zusammen,

bei unserer letzten Oldtimer-Tour hatte ich das Problem, dass nach längerer Autobahnfahrt im 5. Gang ohne Kuppeln beim nächsten Gangwechse auf einmal das Kupplungspedal ohne wirklcihen Widerstand war. Es fiel bis zur Hälfte durch, bis sich Druck aufbaute, die Kupplung trennte erst beim 2. oder 3. Niedertreten. Das Problem trat dann etliche Kilometer auf der Landstraße mit häufigerem Schalten nicht auf.

Auf der Rückfahrt auf der Autobahn hatte ich wieder das Problem, dass die Kupplung schlecht trennte. Ich stellte fest, dass der Bremsflüssigkeitsbehälter halb leer war. Als das Auto wieder in der Garage war, habe ich diesen aufgefüllt. Eine Woche später (das Auto stand) war eine große Lache unter dem Auto und de Behälter wieder halb leer.

Ich habe die Befürchtung, dass der Kupplungszylinder hinüber ist. Hat der R25 nur einen Zylinder oder zwei? Bei den Ersatzteilportalen ist mal von Geberzylinder und mal von Nehmerzylinder die Rede, zudem wird noch nach Bremssystem Bosch/Bendix unterschieden. Mein Auto hat glaube ich ein Lucas-Griling Bremssystem. Jetzt bin ich vollkommen verwirrt. Kann mir jemand einen Tipp geben?

Der R25 ist ein 1986er B29E, als Phase 1 mit 2.2 Liter 121 PS-Motor.

Merci

LG Micha

nh25
Beiträge: 705
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Kupplungszylinder oder Leitung undicht

Beitrag von nh25 » 23.11.2018, 20:16

Hi,

ohne Garantie, aber ich denke Dein Auto ist nicht anders wie die späteren.

Also 2 Zylinder. Nicht beim Motor :-) : Geberzylinder (der sitzt gut versteckt oberhalb der Pedalerie/ und Nehmerzylinder (der Sitzt am Getriebe).
Also musst Du gucken von wo es tropft.

Bitte um Korrektur von mehr Kundigen :-)

Gruss

nh25

R25_GTX
Beiträge: 13
Registriert: 08.08.2018, 08:55
Wohnort: Sailauf

Re: Kupplungszylinder oder Leitung undicht

Beitrag von R25_GTX » 23.11.2018, 20:57

Vielen Dank für die Rückmeldung. Es tropft in der Nähe des Getriebes mehr fahrerseitig. Daher gehe ich davon aus, dass es dieser Zylinder ist. Aber macht es einen Unterschied, welches Bremssystem verbaut ist? Oder sind die Zylinder alle gleich?

R17
Beiträge: 165
Registriert: 01.06.2006, 15:37
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Kupplungszylinder oder Leitung undicht

Beitrag von R17 » 24.11.2018, 07:55

Hallo

Da es hier relativ ruhig ist, nur mal so aus meiner Erinnerung:
Soweit ich mich entsinne, sind alle hydraulischen Kupplungsbetätigungen beim 25er gleich. Der Typ der Bremse spielt dabei keine Rolle.
Der Nehmerzylinder sollte oben auf dem Getriebe vor der Spritzwand liegen.
Ist ziemlich miserabel dran zu kommen, wobei es beim Vierzylinder sicher besser geht als beim V6.
Zuerst solltest Du aber schauen, ob nicht der Flüssigkeitsverlust dadurch kommt, dass der Ausrückhebel dort, wo die Betätigungsstange vom Zylinder ansetzt, gebrochen ist und dadurch der Kolben weiter als geplant heraus kommt.
Den Defekt hatte ich zwei mal am V6, das ärgerliche dabei ist, dass dann das Getriebe zum Wechsel des Ausrückhebels raus muss.....
Sage ich nur, damit Du vor der Bestellung eines neuen Zylinders entscheiden kannst (falls der noch zu bekommen ist).
Dabei habe ich jetzt noch meine alten Handbücher gefunden, die werde ich wohl nicht mehr brauchen. Wer Interesse hat, kann unter Angebote schauen.

Viel Erfolg und viele Grüße
Ralf

R25_GTX
Beiträge: 13
Registriert: 08.08.2018, 08:55
Wohnort: Sailauf

Re: Kupplungszylinder oder Leitung undicht

Beitrag von R25_GTX » 29.11.2018, 15:26

Hallo Ralf,

danke für die Rückmeldung. Dann hoffe ich mal, dass es nur der Zylinder ist. Wobei ich denke, wenn der Hebel gebrochen wäre, würde die Kupplung kaum mehr arbeiten. Das tut sie jedoch noch, nur läuft Flüssigkeit aus. Den Zylinder habe ich im freien Teilehandel bestellt und war sogar recht günstig. Muss demnächst mal die Sache angehen. Aktuell steht der R25 im Winterquartier und ich hatte noch keine Zeit mich zu kümmern. Das Reparatur-Handbuch habe ich schon erworben, sonst hätte ich direkt zugegriffen.

Merci

LG Michael

Antworten