Elektrik Tacho Ph1

Philipp
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2018, 09:13
Wohnort: Valleé de la Sarre
Kontaktdaten:

Re: Elektrik Tacho Ph1

Beitrag von Philipp » 20.02.2019, 21:47

nh25 hat geschrieben:
20.02.2019, 11:25
Nachtrag:

laut Deinem BC aber ein stolzer Verbrauch, schwerer rechter Fuss ?

:-)

Gruss

Hi, nein nicht wirklich, ich habe aber eine steile, kurvige Landstraße 300m hoch zu fahren. Da muss man wenn man aus der Kurve bergauf fährt zurückschalten und gut beschleunigen, damit er nicht zu sehr normales Tempo verliert.


Was mich interessiert ist, ob ich der Ölstandsanzeige so immer trauen kann. War jetzt bestimmt schon round about 2000km unterwegs seit dem ich ihn habe und zeigt immer noch voll an. Beim aussteigen riecht der Motor manchmal recht heiss - fast schon schmorig aber kann nix erkennen. Der bleibt laut Anzeige immer brav in der Mitte wo er hingehört. Der Renault 21 meiner eltern ist "damals" (!!!) schon öfter heiß gelaufen auf längeren Fahrten.

nh25
Beiträge: 747
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Elektrik Tacho Ph1

Beitrag von nh25 » 21.02.2019, 12:54

Hi,

dieses Fass wollte ich auch irgendwann aufmachen. Vielleicht kenn sich ja jemand aus. Meiner zeigt auch mal die richtige Menge an, mal zeigt er Blödsinn an. Zusatzfrage wäre: kann man denn einen V6 Ölstand/Druckmesser in einen 2,2 TX mit nur Ölstandanzeige anpassen so dass auch hier der Öldruck angezeigt wird ?

Also - so direkt trauen kann man ihm nicht, wenn man ihn aber kennt (habe meinen nun 14 Jahre), weiss man wann man tatsächlich nachgucken muss. Bei mir z.b. wenn er zu voll anzeigt, ist garantiert nicht mehr viel Öl drin :-).

Aber tröste Dich, wenn Du unter eine gewisse Grenze geratest, geht Dir in der Kurve bei Schräglage das Öllicht auf dem Board an und wieder aus ! Es ist doppelt abgesichert. Ist aber nicht so gesund, das öfter zu tun. Der 2,2l frisst schon etwas Öl, das meiste verliert er aber duch verschiedene kleine Inkontinenzen :-). Windeln wären manchmal nicht schlecht. Die Menge ist mehr auf Kurzstrecke und weniger auf langen Fahrten, es sei denn man tritt ihn wie ein Rennpferd. Ich gönne ihm hie und da Stop Ölverlust mit 14€, die Qualität des Produktes ist aber stark gesunken in den letzten 20 Jahren.

Gruss

Philipp
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2018, 09:13
Wohnort: Valleé de la Sarre
Kontaktdaten:

Re: Elektrik Tacho Ph1

Beitrag von Philipp » 08.04.2019, 20:37

… update … also meine Tachoanzeige hat trotzdem noch diesen ominösen Wackelkontakt.

Geschwindigkeitsnadel und die KM-Zähler fallen zeitweise aus. Mal länger mal weniger lang.
Die Digitalanzeige vom BC geht auch mittlerweile öfter aus und flimmert hin und her. Mal aus, mal an.

Das einzige was immer funktioniert ist der DZM. An dem orientiere ich mich dann auch immer wenn der Km/h-Anzeiger mal wieder ausfällt. :D

Aber er ist halt 35 Jahre alt, das merkt man an der maroden Elektrik irgendwie schon. :(

Wie das jetzt mit Öl und Kühlwasser sich verhält bin ich mir immer noch nicht ganz sicher. Da er momentan mein Alltagsauto ist und ich momentan fast ausschließlich nur minimal Kurzstrecke fahre, verbraucht er ums verrecken kein Öl. Warum? Der Messstab zeigt nach wie vor auch obere Marke an. Die Anzeige zeigt auch immer Dauervoll an. Kühlwasser verliert er auch keins! Schon seit einem Jahr nix gemacht und geschaut, kein Service, garnichts.

Ich verstehe das nicht. Viele sagen dem R25, gerade bei Phase 1 so viel Schlechtes nach über Ölverlust und heiß gelaufenen Motoren. Und meiner ist einer der allerersten Fabrikationsreihe 1984.

Wobei ich mich erinnere, als meine Eltern einen R21 hatten, war der keine 3 Jahre alt und hatte schon Motor heiß gelaufen und allerlei anderen Heckmeck - und das obwohl er jedes Jahr beim Service war. Echt komisch!

nh25
Beiträge: 747
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Elektrik Tacho Ph1

Beitrag von nh25 » 13.04.2019, 23:10

Hi Philipp,

ich weiß nicht ob Phase 1 und Phase 2 Bord mit Bordcomputer dieselben sind (denke eher nicht),
aber ich glaube ich habe im Keller einen Phase 2 Bord dessen Display tut (oder zumindest zum Zeitpunkt des Ausbaus fehlerlos tat).

@ Gerhardt: sind die gleich oder zumindest halbwegs kompatibel ?

Wenn ja kannst Du es gerne haben.

Gruss

nh25

PS: Die analog Bords vom Phase 1 und 2 waren nicht gleich, aber ziemlich gut kompatibel bis auf ein paar Kleinigkeiten (ausprobiert).

R12 Break
Beiträge: 349
Registriert: 25.02.2013, 16:00
Wohnort: Ostholstein

Re: Elektrik Tacho Ph1

Beitrag von R12 Break » 02.05.2019, 09:54

Hallo Phillip.
Kontroliere den Stecker am linken Federbeindom.
Sollte ein runder Dreifachstecker sein.
Habe meine Probleme gestern damit behoben.
MfG. Gerhard

Antworten