elektrikproblemchen an den Instrumenten

Antworten
Käferthias
Beiträge: 33
Registriert: 22.12.2009, 09:20
Wohnort: Tübingen

elektrikproblemchen an den Instrumenten

Beitrag von Käferthias » 02.01.2010, 12:13

Moin!
Ich habe mich entschlossen, für die Elektrikproblemchen einen neuen Faden zu erstellen.
Und zwar habe ich folgende Probleme:
1. Die Radioanzeige mit integrierter Uhr ist nicht beleuchtet. Funktionieren tut sie an sich, denn ich meine bei der Uhr ein blinkendes ":" zu sehen.
2. Der Bordcomputer (Verbrauchsrechner) springt manchmal nicht an und ist meisst nach Motorstart "resettet" - klingt nach einem Stromversorgungsproblem
3. Der Öldruck/Stand-Anzeiger fällt manchmal auf null runter. Wackler rigendwo, aber wo suchen? Am Öldruckgeber vielleicht? Wo sitzt der?

Gruss
Matthias (der am Monag mit dem Auto zum TÜV fährt...)

losangedor
Beiträge: 468
Registriert: 14.02.2006, 00:10

RE: elektrikproblemchen an den Instrumenten

Beitrag von losangedor » 02.01.2010, 13:02

Hallo Matthias,

Ausfälle der Displays habe ich bei meinen 25ern auch, bei Temperaturen unter -5°C stürzt z.B. das Radio beim V6 komplett ab und ich muß die Batterie kurz abklemmen um es wieder in Betrieb nehmen zu können - ich vermute hier einfach überalterte Elektronik bzw. alte Kondensatoren. Die Tankanzeige/Bordcomputer hat bei mir dieselben Macken.

Zumindest meine 25er haben nur eine Ölstandsanzeige, im Fahrbetrieb ist die dann immer unten, doch manchmal zuckt der Zeiger, vermutlich Masse/Elektronikfehler.

Fazit: Elektronik gehört nicht in ein Auto!

Gruß,

Hans-Jürgen

Käferthias
Beiträge: 33
Registriert: 22.12.2009, 09:20
Wohnort: Tübingen

Beitrag von Käferthias » 02.01.2010, 16:42

Na dann...
Ich will mindestens dieses Radiodisplay wieder ans laufen bekommen.
Mal sehen.

Käferthias
Beiträge: 33
Registriert: 22.12.2009, 09:20
Wohnort: Tübingen

Beitrag von Käferthias » 03.01.2010, 19:17

Hab ich direkt mal meine Drohung wahr gemacht. Radiodisplay geht wieder, Ich hab das Kombiinstrument ausgebaut, 5 defekte Glassockellampen ausgewechselt - nu tuts wieder. :]

DaChicken
Beiträge: 98
Registriert: 31.08.2008, 22:17
Wohnort: Buchholz i. d N.
Kontaktdaten:

Beitrag von DaChicken » 04.01.2010, 15:37

respekt ! Wars ne arge Fummelei?
Chuck Norris isst Melonen-Joghurt mit GANZEN Früchten!

Käferthias
Beiträge: 33
Registriert: 22.12.2009, 09:20
Wohnort: Tübingen

Beitrag von Käferthias » 04.01.2010, 16:33

Also ich fand den Ausbau jetzt recht einfach. 3 Schrauben Lenkstockverkleidung, 4 Schrauben Kombieinheit, ca 10 Stecker und drausen wars. Wen ich das mit meinen anderen Autos vergleiche - ich hab für die ganze Aktion eine Stunde gebraucht (und mir sind bei der Affenkälte fast die Finger abgefallen. Dunkel wars auch schon...) bei meinen Cits komme ich nie unter 2 Stunden...

Heute war ich beim TÜV - war nicht so gut... Hinterradbremse nicht in Ordung (das kleine Problem) und 2 Durchrostungen am Rahmen ( das ist ein Problem...).
Nacher fahre ich zum Karosseriemensch. Mal sehen, was die Sache kostet.

Antworten