Renault 30 turbo-d

allgemeine News
Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Renault 30 turbo-d

Beitrag von Daniel S » 18.05.2014, 21:16

Hallo,
mir ist also ein Renault 30 zugelaufen. Leider werden die Niederländer ja gerade dazu gezwungen, ihre alten Diesel zu verkaufen. Dieser hier landete also nun bei mir:

Bild

Daten:
- Baujahr 1983, 200 tkm, bronze met. (code 123)
- Originalauslieferung Belgien, dann ab 2005 in Amsterdam
- Unter der Haube werkelt ein Turbodieselmotor. Eigentlich gehört da ein J8S 702 rein, dieser hat aber irgendwann einen R25 Motor bekommen. Der ölt leider stark.
- Der Erstbesitzer war so klug, den Wagen mit Fett o.ä. konservieren zu lassen. Er ist also sehr gut für einen 30er. Geschweißt wird aber z.B. trotzdem der Kofferraumboden oberhalb der Federn (ist auch eine R25 Krankheit) und vorn im Radhaus.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Ich mache erstmal eine Bestandsaufnahme. Innen säubern und aufräumen war der Schritt. Fotos gibt es bald.

Daniel

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel S » 23.05.2014, 19:54

Hallo,

hier nun mehr zum 30er:

Bild

Der Laguna muss endlich in den Müll. Der Motor ist ausgebaut verkauft. Aber es sollen noch Fahrschemel und Bremsen raus.

Bild


Der Kofferraum mit Seitenwänden. Die Schäden sind minimal für einen 30er. Auch ein 25er kann oberhalb der hinteren Federn fies rosten. Hier muss natürlich auch ein Flicken drauf.

Bild

Erschreckenderweise gibt es eine Rechnung über über 1200 Euro für das Abdichten der Einspritzpumpe. Auch den Nockenwellensimmering haben die mitgemacht, aber trotzdem ist es unter der Haube viel zu ölig.

Für 1200 Euro hätten ich perfekte Arbeit erwartet: Die hatten aber die Kaltstartautomatik (frühere Einspritzung / höherer Leerlauf) der Einspritzpume nicht eingehängt. Jetzt startet er besser und läuft auch rauchärmer.

Daniel

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel S » 23.05.2014, 20:10

Hallo nochmal,

Dank Gerhard; von ihm habe ich R25 Federn und einen R25 Teppicheinsatz. Der vom 30er ist nicht schön...

Daniel

R12 Break
Beiträge: 371
Registriert: 25.02.2013, 16:00
Wohnort: Ostholstein

Beitrag von R12 Break » 24.05.2014, 11:50

Hallo Daniel.
Es sind überall Gummiringe als Dichtung eingesetzt,die solltes Du ern.
Meine waren alle verhärtet.
Ich hoffe das ich die Gummimatten auch noch ausgebaut bekomme.
Benötigst Du Technische Noten und Filme vom R30?
MfG. Gerhard

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel S » 24.05.2014, 14:15

Hallo,

danke für das Angebot. Technische Noten für den 30er habe ich einige.

Öl tritt aus:
- Zahnriemenabdeckung oben und unten, wahrscheinlich aufgewirbelt vom Simmering Zwischenwelle und Kurbelwelle
- Dichtung Ansaugtrackt / Zylinderkopf, also Öldunst vom Turbo und der Motorentlüftung
- aus den allen nur aufgesteckten Schlauchverbindungen der Motorentlüftungen
- sicher noch woanders...

Ansonsten läuft der Motor gut. Springt auf den ersten Umdrehungen an und läuft sofort auf allen Zylindern. Das kannte ich anders vom frühen TD. Man muss ihn wohl nur komplett abdichten :/

Daniel

R1272
Beiträge: 5
Registriert: 07.05.2009, 17:03

Beitrag von R1272 » 01.07.2014, 15:16

Hallo Daniel!

Bin nach laaaaaaaanger Zeit 'mal wieder hier.

Auf diesem Wege auch noch 'mal meinen Glückwunsch zum 30er und allzeit gute Fahrt (und wenig Probleme ;) ).

Gruß
Ralph

nh25
Beiträge: 772
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Beitrag von nh25 » 01.07.2014, 20:14

Hi Daniel,

ist es nicht einfacher den komplekten Motor mit einem trockenen zu ersetzen ?
Die dürften doch günstig zu haben sein....

Gruß

nh25

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel S » 30.11.2014, 12:09

Hallo Horst,

Trockene Dieselmotoren gibt es nicht (mehr). Da sind die Benziner einfacher. Manchmal findet man neue J8S TD Motoren bei leboncoin für um die 1500 Euro, z.B. den
http://www.leboncoin.fr/equipement_auto ... htm?ca=7_s

Wahrscheinlich reibt der Russ im Öl die Simmeringe auf. Auch z.B. die Zwischenwelle läuft an der Stelle des Simmerings leicht ein.

Also lieber neu abdichten... da ich eben alles da habe.

Daniel

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel S » 24.11.2016, 16:50

Hallo,

langsam geht es weiter mit dem 30er...

Die Kotflügel vorne nehme ich gerade runter. Da muss geschweißt werden.

Ebenso bin ich dabei, den Innenraum aufzuarbeiten. Die Sitze sind unglaublich weich, aber der Schaumstoff ist noch relativ Ok- es sieht also es so aus, als wäre das einfach original.
Einen Beifahrerbezug nähe ich gerade um zum Bezug für den Fahrersitz. Dann sieht das wieder gut aus... Auch ein Beifahrerpolster benutze ich für den Fahrersitz.

Nach dem Wochenende gibts Bilder...

Bis dann,
Daniel

R12 Break
Beiträge: 371
Registriert: 25.02.2013, 16:00
Wohnort: Ostholstein

Beitrag von R12 Break » 24.11.2016, 17:34

Hallo Daniel.
Beim R25 habe ich Zusatzfedern eingehängt.
Sitz ist jetzt fest und gibt kaum nach.
MfG. Gerhard

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel S » 18.12.2016, 15:39

Hallo,

das mit der Härte geht jetzt- habe aus verschiedenen Sitzgestellen und Schaumstoffteilen das beste zusammengesucht...

Damit niemand denkt, dass gar nix passiert... Gerade sind die Sitze dran, Anfang des Jahres dann die Karosserie...

Die Bezüge müssen alle in die Waschmaschine. Die sind ekelhaft. Leider schrumpft dabei das Vlies hinter dem Cordstoff, was wohl mal verklebt war und jetzt lose ist. Also eigentlich müsste man alle Nähte lösen, neues Vlies aufbügeln und dann neu vernähen. Das war hier nun der erste Versuch, Sitzbezug Beifahrerisitz umgenäht zum Fahrersitz. Das Ergebnis ist durchschnittlich... und nur akzeptabel, wenn man weiß wie es vorher aussah :)

Bild

Probenähen. Das ist mit Stoff kaschierter Schaumstoff, auf Cord genäht. Original sind diese Pfeifen durch Hitze gesetzt: Durch Hitze wird Cordstoff und Schaumstoff verklebt. Vom Schaumstoff war nichts übrig, von den Pfeifen auch nicht. Deshalb also Nähte. Hier sieht man auch, dass der Fahrersitz Stoff ganz schön verschlissen ist. Habe aber mehrere Austattungen, deshalb geht es...
Bild

Hier das Mittelteil des Stoffes bei der Bearbeitung.
Bild

Manchmal fehlt mir etwas die Motivation, angesichts der aktuellen Diesel Skandale und zukünftigen Fahrverbote :(

LG
Daniel

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel S » 18.12.2016, 15:50

Hallo,

die IF-Fernbedienung hatte ich ja auch instand gesetzt, eine von einem R25 Phase 1 instandgesetzt und an den Empfänger des R30 kodiert. Leider muss auch der Empfänger noch eine kalte Lötstelle haben, denn es funktioniert nicht...

Bild

Das Kodieren geschieht durch diese kleinen Löcher, mit denen der Zugang zum Pin unterbrochen wird. Beim umkodieren muss man also Kontakte trennen oder neu herstellen. Hier wirds erklärt
http://laurent.deschamps.free.fr/plip/plip.htm

Bild

Bild

LG
Daniel

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Re: Renault 30 turbo-d

Beitrag von Daniel S » 10.04.2020, 10:30

Hallo,

Jahre später geht es auch mal weiter. Man hat ja Zeit jetzt.

Gemacht sind jetzt:
- aufgeräumt :)
- kiloweise Dreck in Radkästen entfernt
- neue Stossfänger vorn und hinten vom R20/30 TS (die sind kürzer, nicht bis zu den Radkästen) montiert
- angefangen, Stossdämpfer hinten zu wechseln. Wahrscheinlich baue ich Gerhards R25 Federn ein. Dome hinten konserviert, auch beim R25 zu empfehlen.
- Schweißarbeiten sind wohl nur vorne über den Vorderrädern nötig.

Motor und Getriebe muss ich mal schauen. Sieht immer noch so aus, als müsste man alle Dichtungen wechseln am Motor. Oder einen anderen kaufen und den abdichten.

https://photos.app.goo.gl/qWn1TriyXxsJbZwS9
https://photos.app.goo.gl/tgAVuFa1v5PUcmop9
https://photos.app.goo.gl/L66A5ZQffe5wrARb9
https://photos.app.goo.gl/cuDais6fGt35STWc6

Keine Ahnung, warum die Bilder nicht eingebunden werden. Wahrscheinlich zu groß. Dann halt als Link.

LG
Daniel

nh25
Beiträge: 772
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Renault 30 turbo-d

Beitrag von nh25 » 10.04.2020, 10:57

Hi,

schönes Auto, das weckt Erinnerungen.
Die Bilder sollten doch tun, aber Guenthy hatte ein ähnliches Problem. Die sind in den verweisten Anhängen gelandet.

Max Grösse 5MB, 5 Files pro Beitrag. Melde Dich mals als Admin an und schau Dir das unter Beiträge / Dateianhänge an.

Kennst Du Dich im alten Woltlab aus ?
Da kann jeder Gast, unangemeldet die Mitgliederliste sehen und die email Adressen usw.
Ich finde die Einstellung nicht wo man das abstellt....so dass nur noch angemeldete User lesen können

Gruss
nh25

Daniel S
Beiträge: 1253
Registriert: 14.02.2006, 10:23
Kontaktdaten:

Re: Renault 30 turbo-d

Beitrag von Daniel S » 10.04.2020, 11:20

20200409_185736.jpg
20200409_223518.jpg
20200409_153756.jpg
20200409_230046.jpg
Mal sehen, ob es so geht. Leider kenne ich mich mit Voltlab gar nicht aus. Was sagt Nico?

LG
Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten