Bremsanlage R25 Ausfall

Antworten
Renault 25 TX
Beiträge: 237
Registriert: 16.09.2007, 00:39
Wohnort: Holdorf

Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von Renault 25 TX » 20.02.2020, 11:42

Hallo! Mir ist am Dienstag ein Bremsschlauch geplatzt und ich bin auf einen Fiesta aufgefahren... die Bremse bremst fast garnicht mehr. Wer kann mir sagen, ob das normal ist oder nicht. Eigentlich müsste ja diagonal das Bremssystem funktionieren ,aber mir kommt es vor, das die gesamte Bremse tot ist.... kann mir jemand helfen? Mfg Manuel

nh25
Beiträge: 764
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von nh25 » 20.02.2020, 11:55

Hallo Manuel,

das ist normal. Wenn Du keine Bremsflüssigkeit mehr hast, gibt es auch keine Bremswirkung.
Du must den Bremsschlauch ersetzen, das Bremssystem entlüften und auf Dichtheit prüfen.

Ich würde in Deinem Fall mal alle Bremsschläuche ersetzen, die dürften ja gleich alt und porös sein.

Dann sollte die Bremse wieder tun. Wenn Du arg Pech hast, kann Dein Hauptbremszylinder, durch das Bremsen ohne Bremsflüssigkeit auch beschädigt sein.
Das kann Du aber erst nach der o.g. Reparatur feststellen.

Gruss

nh25

PS: beide Teile sollten noch zu haben sein.
PPS: Sorry für Deinen Crash, hoffe es ist nicht zu schlimm bei Dir. Der Fiesta ist mir wurscht :-)

Renault 25 TX
Beiträge: 237
Registriert: 16.09.2007, 00:39
Wohnort: Holdorf

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von Renault 25 TX » 21.02.2020, 00:54

Hallo und danke für deine Antwort!
Also die Bremsflüssigkeit steht immernoch bei über minimum... Der Bremsschlauch vorne links ist geplatz, aber die gesamte Bremse geht nicht... Eigentlich sollte jedenfalls vorne rechts und hinten links noch bremsen, tun sie aber nicht. Ist das beim 25er nicht so? Die Bremsschläuche sind 4 Jahre alt... Porös sollten die nicht sein...und schon garnicht platzen...
Es ist einiges kaputt, ob er verzogen ist, werde ich erst feststellen können, wenn ich die Front abgebaut hab. Der Fiesta ist hinten kaputt, denke wirtschaftlicher totalschaden... . Wichtiger ist, das die Fahrerin vom Fiesta "nur" eine leichte Gehirnerschütterung hat. Wenn das bereits 5 min früher passiert wäre, dann hätte ich womöglich mit über 100 kmh jemanden angeschoben und das hätte garantiert nicht gut ausgesehen...
Hat der 25er denn nur einen Bremskreis oder sollte der 2 haben?
Mfg

nh25
Beiträge: 764
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von nh25 » 21.02.2020, 07:00

Hi,

der 25-er hat 2 Bremskreise über Kreuz, wie Du es bescheibst.
Bei Dir klingt es aber als wäre der Hauptbremszylinder hinüber.

Ist mir nie so plötzlich passiert.

Ich könnte Dir das, als pdf:

GENERAL
General braking circuit operating diagram


zuschicken, wenn Du für die Fehlersuche magst.

Gruss
nh25

R17
Beiträge: 166
Registriert: 01.06.2006, 15:37
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von R17 » 21.02.2020, 07:14

Hallo, Manuel

Hab zwar schon lange keinen 25er mehr, aber die Technik ist allgemein.
Der Behälter sollte zweigeteilt sein, so dass nur maximal die Seite leer läuft, an der auch der Schlauch geplatzt ist. Sonst würde Dir dein 2. Kreis auch nichts nutzen.
Zudem geht erstmal nur der Druck und die Flüssigkeit im defekten Kreis flöten, im Behälter nur, wenn Du nachpumpst, d.h. bei jedem Kolbenhub dann die entsprechende Menge. Der Behälter läuft nicht von selbst leer.
Und zur Bremswirkung hat nh Recht, durch die Bremsung mit nur einem Kreis kann im HBZ der Kolben in einen Bereich gedrückt worden sein, in dem ein Ansatz war, weil er im normalen Betrieb soweit nie gekommen ist. Dadurch kann auch vom 2. Kreis die Gummimanschette des Kolbens beschädigt worden sein.
Passiert auch gerne, wenn man mit relativ alten HBZ das Bremssystem mittels "pumpen" am Bremspedal entlüftet. Auch dann kommt der Kolben durch den fehlenden Gegendruck in einen Zylinderbereich, den er normalerwiese nicht erreicht und dadurch wird dann die Manschette beschädigt, hinterher ist dann der HBZ defekt.
Dann wird wohl neben den neuen Schläuchen auch ein neuer HBZ fällig.

Gruß
Ralf

Renault 25 TX
Beiträge: 237
Registriert: 16.09.2007, 00:39
Wohnort: Holdorf

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von Renault 25 TX » 24.02.2020, 09:13

Hallo und danke für die Antworten. Das Diagram der Bremse könnte hilfreich sein, kannst du mir ja auf meine E-Mail Adresse oder ins Postfach senden. Dafür schon mal Danke NH25...
Ralf, würdest du den HBZ austauschen? Die Bremse geht jetzt wieder. Beide Schläuche waren Porös, hätten beim letzten TÜV schon auffallen müssen . Auf den Schläuchen stand 04/02... also gebaut 2002? Dann hätte ich alte Bremsschläuche bekommen und dann erklärt sich das die schon porös waren...hatte die ja vor 4 Jahren getauscht... Die waren damals noch eingepackt und sahen neu aus... was kostet den ein HBZ? Wenn jemand ne Teilenummer hat ...
Mein 25er fährt auch wieder normal. Stossstange und Leiste unter den Scheinwerfern war nur kaputt, sogar die Kunststoffaufhänger der Stossstange waren noch heile... erstaunlich... mal gespannt was am Fiesta alles kaputt ist, der ist sicherlich wirtschaftlicher Totalschaden...🙄... naja, Versicherung hab ich ja...
Weiss jemand wie das mir der Polizei bei so einer Sache läuft? Die haben einen Bericht geschrieben...Mann o Mann... ich heisse auf einmal Michael, die Straße ist plötzlich trocken gewesen und die haben auch nicht geschrieben, das der Unfall durch den Ausfall der Bremse entstand... also bin ich laut Bericht schuld....
Und der Abschlepper hat 200 Euro gekostet, trotz ADAC...🙄
Manuel

nh25
Beiträge: 764
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von nh25 » 24.02.2020, 10:38

Hallo Manuel,

Bremsdokument schicke ich Dir heute Abend. Ich würde den HBZ tauschen. Die Teilenummer kann ich Dir nicht direkt sagen, da mir ja die Details fehlen (Typ). Die kannst Du hier selbst nachschlagen:

http://catcar.info/renault/?lang=en&l=c ... M3Qg%3D%3D

als Beispiel für B29B Typ, Du musst aber zurück um den genauen Typ R25 auswählen: B29b ist von mir mal geraten.
Meiner hat, wenn ich mich richtig erinnere 2017 ca. 109€ gekostet (war aber aus stationärem Zubehörhandel - von der Werkstatt bestellt, nicht Internet).

Beispiel:

https://www.daparto.de/Hauptbremszylind ... peId=10504

Das mit den alten Schläuchen ist schon krass, was sie einem so andrehen....hol Dir hochwertige - einmal und gut ist.

Ich würde Dir auf jeden Fall raten einen Anwalt einzuschalten. Das spart Dir auf jeden Fall später einen Haufen Ärger. Ich mach so etwas nur mit Anwalt (-in). Teuerer wird es nur (falls Du keinen Rechtsschutz hast) wenn es zu einem Prozess kommt. Sonst bleiben die Kosten überschaubar. Es muss nur ein/e Gute/r sein!

Freut mich das Deine Dame wieder fährt. Du und die Fahrerin seid auch ganz, Fiesta - wie gesagt ist mir wurscht - gibt's genügend von :-)

Gruss
nh25

nh25
Beiträge: 764
Registriert: 19.05.2006, 15:15

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von nh25 » 24.02.2020, 16:44

Hi Manuel,

Du hast Mail (wahrscheinlich doppelt), ich hoffe mit Text, unter gesendet zeigt es mir keinen Text an :-(
Wichtig ist der Anhang :-)

Gruss

nh25

R12 Break
Beiträge: 367
Registriert: 25.02.2013, 16:00
Wohnort: Ostholstein

Re: Bremsanlage R25 Ausfall

Beitrag von R12 Break » 24.02.2020, 16:55

Hallo Manuel.
Chromleisten auf der Stoßstange habe ich noch neue liegen.
Nummer vom Hautbremszylinder bauche ich auch habe noch etwas liegen.
MfG. Gerhard

Antworten